rcbrs.de | Rugby Club Bonn-Rhein-Sieg e.V. | Martin-Luther-King-Str. 22 | 53175 Bonn | Kontakt: infos@rcbrs.de

  • Home
  • Mannschaften
  • Herren
  • Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Im zweiten Spiel der noch frischen Saison erwarteten die Bonner Löwen die Spielgemeinschaft Solingen/Hürth zum Heimspiel. Es war ein mit Spannung erwartetes Spiel, konnte man doch in der Vorsaison nur einen knappen Heimsieg erkämpfen, zudem brachte Trainer Anderson in der Hintermannschaft gleich drei Neulinge aufs Feld.

So waren es auch die Gäste, die gleich zu Beginn das Heft in die Hand nahmen, und die Löwen so unter Druck setzten, dass die Spielgemeinschaft bereits in der dritten Minute mit einem Straftritt für ihre Bemühungen belohnt wurde. Diese Chance ließen sich die Gäste nicht nehmen und gingen so mit 3:0 in Front. Gleichzeitig war dieser Straftritt aber auch eine Weckruf für die Hausherren, die quasi im Gegenzug durch Neuzugang James Ohlson mit 7:0 (Erhöhung Dziuba/5. Minute) ihrerseits die Führung übernahmen. Von nun an spielten die Löwen sichtlich sicher und konnten gegen vor allem in den Kontaktsituationen starke Gäste immer wieder einstudierte Spielzüge präsentieren. So war es dann Nishath Nallawangsa, der sich in bester Stürmermanier durch gleich drei Verteidiger tankte und auf dem linken Flügel auf 12:3 erhöhen konnte (14. Minute). Auch wenn die Löwen mehr vom Spiel hatten: Mit der Spielgemeinschaft war jederzeit zu rechnen, und so war es ein weiterer Straftritt, die die Gäste in der 18. Minute auf 12:6 heranbrachte. Es dauerte dann bis in die 28. Minute, bis Neuzugang Sebastian Schmidt den Ball mustergültig aufgelegt bekam und ganz rechts außen zum 17:6 ablegen konnte, Dziuba bugsierte den Ball beim folgenden Erhöhungstritt kapp neben die Stangen. Besser machte es Dziuba dann aber nur 7 Minute später, als er aus nahezu der selben, schwierigen Position den Versuch von Francesco Forin sicher verwandelte und so den Halbzeitstand von 24:6 herstellte.

In der zweiten Hälfte merkte man zunächst, dass sich die Gäste viel vorgenommen hatten, und so spielte sich das Spiel lange in der Bonner Hälfte ab, in der jedoch die bönnsche Verteidigung keine Punkte zuließ. Im Gegenteil: in der 47. Minute konnte Kapitän Dave Pham einen Ball klauen und bediente den frei stehenden, dritten Neuzugang Nicholas Morgan, der nach langem Sololauf auf 31:6 (Erhöhung Dziuba) erhöhen konnte. Nur drei Minuten später war es dann Vincent Guillaume, der mit seinem erneut durch Dziuba erhöhten Versuch die Löwen endgültig auf die Siegerstraße brachte (50. Minute). Im Anschluss wechselten die Gastgeber kräftig aus, so brachte Trainer Anderson gleichzeitig einen neuen Gedrängehalb und einen neuen Verbinder, doch auch mit dieser neuen Achse konnten die Bonner sicher an ihrem Spielsystem festhalten. Dennoch waren es die Gäste, die sich in der 57. Minute für ihre Arbeit mit dem Versuch zum zwischenzeitlichen 38:13 belohnten. In der Folgezeit war es dann zunächst ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, ehe sich Dziuba nahezu leichtfüßig durch die Gästereihen tanzte und zum 43:13 ablegte. In der Schlussphase passierte zunächst nicht viel ehe sich ein Bonner zu einer Unsportlichkeit, die eine gelbe Karte zur Folge hatte hinreißen ließ. Dennoch waren es erneut die Löwen, die mit der letzten Aktion des Spiels durch Johannes Dziuba den 48:13 Endstand herstellten.

Am kommenden Samstag findet auf dem Rugbyplatz Rheinaue das zweite Verbandsligaturnier statt. Die Löwen setzen die Saison am 14.10. um 17:00 Uhr in Aachen fort.

Mitglieder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen