rcbrs.de | Rugby Club Bonn-Rhein-Sieg e.V. | Martin-Luther-King-Str. 22 | 53175 Bonn | Kontakt: infos@rcbrs.de

Löwen gewinnen weiter

Mit zwei Siegen inklusive Bonuspunkt zum Saisonstart konnten die Bonner Löwen mit breiter Brust zur zweiten Mannschaft des Rugby Club Aachen reisen. So nahmen sich die Männer von Trainer Cieran Anderson viel vor, doch auch die Hausherren traten nicht ohne Ambitionen im Sonntagabendspiel an. 

So startete die Partie mir verbissenen Angriffen auf beiden Seiten, die jedoch zunächst meistens jäh mit gegnerischen Ballgewinnen und weiten Kicks beendet wurden. Doch vor allem auf Bonner Seite leistete man sich immer wieder kleine Regelverstöße, sodass die Kaiserstädter immer wieder größere Raumgewinne durch Straftritte bekamen. Und so war es auch ein Aachener Straftritt, der nach einer viertel Stunde nahe der Bonner Mallinie ins Aus ging und so der Startpunkt für mehrere Sturmphasen der Gastgeber war, deren Höhepunkt der nicht erhöhte Versuch zum 5:0 war. Dieser Versuch ließ die Aachener dann Blut lecken, und so waren vor allem die Defensivkompetenzen der Löwen gefordert, die über zehn Minuten kaum aus der eigenen 22-Meter-Zone kamen. Doch in der 28. Minute konnten sich die Bonner nicht nur befreien, sondern auch über viele Stationen einen Blitzsauberen Versuch erzielen, den Immanuel Medek mit einem beherzten Sprung ins Malfeld besorgte, Johannes Dziuba konnte aus schwieriger Position erhöhen. Auch in der Folge gab es gute Chancen auf Punkte für beide Mannschaften, dennoch ging es  für die Bonner mit der 7:5 Führung in die Pause.

Zur zweiten Hälfte fanden dann die Löwen besser ins Spiel, vor allem weil man in den Rucks sicherer stand als noch in der ersten Hälfte. So waren es dann die Aachener die den Bonner in der 44. und 45. Minute zwei Straftritte durch nicht regelkonformes Verhalten bescherten, doch Dziuba verpasste beide Straftritte knapp, sodass die Bonner weitere zwei Minuten warten mussten, ehe Neuzugang Sam Schröder sich ein Herz fasste und sich zum vermeintlichen Versuch durchtankte, welcher jedoch nicht gegeben wurde, da der Linienrichter zuvor einen Vorball im Bonner Angriff erkennen konnte. (47. Minute). Doch mit dieser Aktion wurden die Angriffsbemühungen der Löwen nur weiter befeuert, sodass Noah Sichelschmidt durch einen Doppelpack, den Dziuba erhöhte, in der 59. und 61. Minute etwas komfortabler mit 21:5 in Führung gehen konnten. Doch auch weiter war es ein Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten, ehe der gebürtige Aachener Vincent Guillaume nach langem Solo in der 70 Minute den Versuch zum Bonuspunkt legte. Auch diesen Versuch erhöhte der blendend aufgelegte Johannnes Dziuba aus schwieriger Position sicher. Trotz des sicheren Bonuspunktes wollten die Bonner in der Schlussphase noch mehr, doch es waren die Aachener, die die Lücke in der Bonner Abwehr fanden und mit einem Versuch den 28:10 Endstand für die Bonner Löwen herstellten.

In der kommenden Woche erwarten die Bonner Löwen die Spielgemeinschaft Bochum-Witten/Münster zum Heimspiel auf dem Rugbyplatz Rheinaue. Ankick am 20.10.2018 ist um 15:00 Uhr, wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Mitglieder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen