rcbrs.de | Rugby Club Bonn-Rhein-Sieg e.V. | Martin-Luther-King-Str. 22 | 53175 Bonn | Kontakt: infos@rcbrs.de

  • Home
  • Mannschaften
  • Herren
  • Kantersieg gegen Bochum/Witten

Kantersieg gegen Bochum/Witten

Man hatte sich auf Bonner Seite viel vorgenommen, gegen die Spielgemeinschaft Bochum/Essen/Münster 2. Doch mit einem derart hohen Sieg konnte auf Bonner Seite niemand rechnen, vor allem, da man gleich auf mehrere Leistungsträger verzichten musste. Trotzdem kamen die Bonner gleich zu Beginn gut ins Spiel uns bestimmten von Beginn an das geschehen, sodass sich in der 7. Minute  Mario Hussin im Mittelfeld durchtanken konnte und nach langem Sprint den Punktereigen mit seinem ersten durch Dziuba erhöhten Versuch eröffnete. Nur sechs Minuten später war es dann Vincent Guillaume, der zum 12:0 nachlegen konnte. Zwar konnte die Spielgemeinschaft in der 17. Minute eine Lücke in der Bonner Mannschaft finden und erfolgreich zum erhöhten Versuch nutzen, doch das war dann auch die einzige Lücke, die die hervorragend funktionierende Defensive der Löwen in diesem Spiel zuließ. Nur drei Minuten später bekamen die zahlreichen Zuschauer nahezu eine Kopie des ersten Bonner Versuchs zu sehen: Wieder war Marion Hussin auf Bonner Seite erfolgreich, wieder erhöhte Dziuba zum zwischenzeitlichen 19:7. Nun mussten die Bonner Geduld beweisen, ehe sich Jens Kauer auf dem rechten Flügel durchsetzte und mit seinem Versuch den Offensivbonuspunkt in die Bundesstadt holte. Wiedereinmal erhöhte Dziuba, der im gesamten Spiel nur zwei von zwölf Erhöhungstritten knapp neben die Stangen setzte (38. Minute). Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte dann Philipp Löhe, der mit dem Pausenpfiff den 33:7 Pausenstand besorgte.

In der zweiten Hälfte überzeugten die Hausherren dann mit frischeren Beinen und vielen gut eingeübten Spielzügen, sodass die Versuche von Johannes Dziuba (41.), Sebastian Schmidt (45.) und Robert Pietsch (48.) das Ergebnis innerhalb kürzester Zeit auf 54:7 in die Höhe schraubten. Zwischenzeitlich war es dann abermals Dziuba, der per Straftritt weitere drei Punkte besorgte, ehe die Gäste knappe zehn Minuten von Bonner Punkten verschont blieben. Fertig war man mit dem punkten auf Bonner Seite allerdings noch lange nicht, und so war es erneut Dziuba, der den Wiederankick nach seinem Straftritt fing und sofort ins Gästemalfeld einlief, um das zwischenzeitliche 64:7 zu besorgen. Die weiteren Versuche in der Schlussphase legten Nishath Nallawangsa, Michael Heinzen nach einem schnell angespielten Freitritt, und Robert Pietsch. Durch diesen 83:7 Kantersieg stehen die Bonner Löwen an der aufgrund der mehr erzielten Punkte an der Tabellenspitze vor den Kölnern, die nicht nur die gleiche Punktzahl auf dem Konto haben, sondern auch die selbe Punktedifferenz vorzuweisen haben. Das nächste Spiel der Löwen ist somit ein wahres Spitzenspiel: am 3. November 2018 treten die Löwen beim RSV Köln im Kampf um die Tabellenspitze an. Ankick ist um 15:00 Uhr, wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Mitglieder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen