rcbrs.de | Rugby Club Bonn-Rhein-Sieg e.V. | Martin-Luther-King-Str. 22 | 53175 Bonn | Kontakt: infos@rcbrs.de

  • Home
  • Mannschaften
  • Herren
  • Knappe Niederlage in Walferdange

Knappe Niederlage in Walferdange

Für das Kellerduell im Großherzogtum Luxemburg beim RC Walferdange hatten sich die Löwen viel vorgenommen, wollte man doch endlich Punkte für die Tabelle sammeln. Auch auf Seiten der Gastgeber war zu merken, dass man sich viel vorgenommen hatte. Und so ging es von Anfang an hoch her, und so hatten die Gastgeber bereits in der dritten Minute die Chance auf die ersten Punkte per Straftritt, vergaben diese aber genauso wie die Bonner nur zwei Minuten später auf der anderen Seite. Doch nach nu neun Minuten antizipierte der Bonner Sebastian Schmidt einen Pass der Gastgeber perfekt und sprintete mit dem abgefangenen Ball in der Hand über gut 60 Meter unter die Malstangen, Dziuba erhöhte sicher, und so ging man mit 7:0 in Führung. In der Folge hatten beide Mannschaften gute Möglichkeiten, vor allem die Löwen wurden mit Fortlauf der Zeit immer häufiger erst spät gestoppt, jedoch vergaben Walferdange noch einen und Bonn zwei Straftritte, was wohl den sehr unsteten Windverhältnissen zuzuschreiben ist. Mit der letzten Aktion vor der Pause konnte dann jedoch Jens Kauer doch noch einen Straftritt zwischen die Stangen kicken, sodass Bonn mit einer 10:0 Führung in die Pause ging. Nach der Pause wurde das Spiel immer ruppiger, und so kam es, dass sich ein Bonner Spieler weit abseits des Geschehens zu einer krassen Unsportlichkeit hinreißen ließ. Auf Anraten des Linienrichters, der gleichzeitig Trainer der Gastgeber war gab der Schiedsrichter, der die Aktion selber nicht sehen konnte die fällige rote Karte. Somit mussten die Löwen nahezu die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl spielen. Das Spiel wurde auch danach immer ruppiger, und so kam es in der 55. Minute nach dem ersten Versuch der Gastgeber zu einem Handgemenge, was dazu führte, dass der Versuch als Strafversuch gewertet wurde, und es auch ohne Erhöhungstritt 10:7 stand. Doch auch trotz der Unterzahl konnte Bonn viele gute offensive Aktionen zeigen und kam nut drei Minuten nach dem Versuch der Gastgeber durch einen Straftritt von Kauer zu weiteren Punkten und der 13:7 Führung (58. Minute). Im Anschluss belagerte Bonn zwar mehrere Phasen lang das Malfeld der Gastgeber, ohne sich jedoch entscheidend durchsetzen zu können. So ging es dann in sehr abwechlungsreiche letzte 10 Minuten, in denen zunächst Walferdange mit einem Versuch den Anschluss zum 13:12 herstellten (73. Minute). Doch auch Bonn steckte nicht auf und kam erneut durch Kauer per Straftritt zu weiteren 3 Punkten und der 16:12 Führung (75. Minute). Die Hausherren wiederum konnten nach einem Straftritt erfolgreich die Gasse gewinnen und schoben dann das folgende Paket bis ins Malfeld und konnten so in der 78. Minute erstmals im Spiel mit 17:16 in Führung gehen. Diese Führung konnte Walferdange dann über die Zeit retten. Dieses Spiel hat trotz Niederlage viel Mut für die kommenden Heimspiele gemacht (die zwei Monatige Auswärtsspielreihe hat am 9.11. gegen Köln endlich ein Ende!), schließlich kam man auch in Unterzahl zu punkten!

Mitglieder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen