rcbrs.de | Rugby Club Bonn-Rhein-Sieg e.V. | Martin-Luther-King-Str. 22 | 53175 Bonn | Kontakt: infos@rcbrs.de

  • Home
  • Mannschaften
  • Herren
  • Harter Kampf gegen Düsseldorf

Harter Kampf gegen Düsseldorf

Wir hatten ein enges Spiel erwartet, und haben einen Krimi zum Nägel abbeißen bekommen! Vor erneut großer Kulisse lieferten sich die mit nur drei Auswechselspielern angetretenen Löwen ein spektakuläres Duell mit den Gästen aus der Landeshauptstadt. Zunächst legten die Gäste schon früh per Straftritt vor, ehe beide Mannschaften immer wieder aussichtsreiche Chancen hatten. Nachdem die Hausherren allerdings nach einem zu hoch angesetzten Tackle für zehn Minuten in Unterzahl spielen mussten, nutzten die Dragons die Überzahl zum ersten Versuch des Spiels und die 8:0 Führung (31. Minute). Nachdem Dziuba zuvor noch zwei Straftritte verpasste, holte er nun zweimal in Unterzahl die punkte und verkürzte zum Pausenstand von 6:8 aus Bonner Sicht.

Diese Punkte in Unterzahl gaben den Löwen zwar Auftrieb, mussten allerdings zunächst nochmal drei Punkte per Straftritt hinnehmen (42. Minute, 6:11). Doch fast im Gegenzug legte Canazza nach sehenswertem Kominationsspiel den Ball zum ersten Versuch der Löwen in dieser Saison ab, und Dziuba erhöhte sicher zu ersten Führung der Saison (44. Minute, 13:6). In den folgenden Minuten gab es zwar Chancen auf beiden Seiten, doch beide Teams wurden immer wieder kurz vor der Mallinie gestoppt, ehe sich Liermann durch die Reihen der Dragons tanken konnte, um die Führung zu erhöhen. Die Erhöhung von Dziuba stellte einen 9-Punkte-Vorsprung her (66. Minute, 20:11). Den nicht erhöhten Anschlussversuch der Düsseldorfer Rugger  (70. Minute) wusste Dziuba erneut per erfolgreichem Straftritt zu beantworten (74. Minute, 23:16). Die Gäste ihrerseits witterten dann allerdings auch aufgrund der tiefer besetzten Bank ihre Chance, und kamen in der 78. Minute zum Versuch und dem 23:21 Anschluss. Als Dziuba kurz vor Schluss einen Straftritt zur 26:21 Führung versenkte wähnten sich die Gastgeber offenbar schon auf der Siegerstraße, doch die Gäste zeigten Kampfgeist und Moral und legten in der Nachspielzeit noch zum letztendlich den Spielverlauf gut wiederspiegelnden Versuch ab. Durch die verpasste Erhöhung trennte man sich mit einem 26:26 Unentschieden.

Mit dieser Leistung zeigten die Löwen, dass sie in der zweiten Bundesliga mithalten können, wenn denn alle Spieler an Bord sind! Wir freuen uns schon auf einen starken Auftritt am 30.10. in Walferdange.

Das nächste Heimspiel steht am 6.11.2021 gegen den Ligaprimus aus Offenbach an.

Mitglieder

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.