rcbrs.de | Rugby Club Bonn-Rhein-Sieg e.V. | Martin-Luther-King-Str. 22 | 53175 Bonn | Kontakt: infos@rcbrs.de

Keine Punkte in Düsseldorf

Man hatte sich viel vorgenommen bei den Löwen für das Spiel in der Landeshauptstadt. Nach dem Unentschieden im Hinspiel wollte man es nun besser machen und mit einem Sieg aus Düsseldorf zurück kommen. Doch bereits am Vorabend des Spiels gab es die erste Hiobsbotschaft: Spielertrainer Gerbecks meldete sich bei seinem Spiel krank. So übernahm dann Korbmacher die Rolle des Packleaders und füllte diese auch bestens aus. Doch zum Spiel: Man merkte von Beginn an, dass beide Mannschaften auf Sieg spielen wollten, und so gab es auf beiden Seiten immer wieder wütende Angriffe, von denen einer mit einem erfolgreichen Penalty durch Dziuba zur 3:0 Führung für die Löwen aus Bonn führte (8.Minute). Doch nur sieben Minuten später konnten die Hausherren eine Lücke in der Bonner Abwehr zum erfolgreichen Ablegen des Balls im Malfeld nutzen (15. Minute 5:3). Im weiteren Verlauf des Spiels konnten die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten sehen, ehe Düsseldorf in der 34. Minute den erhöhten Versuch zum 12:3 legen konnte. Kurz vor Ende der ersten Hälfte kassierte Düsseldorf dann eine gelbe Karte. Doch sowohl die vier Penalties, die alle gespielt und nicht gekickt wurden, als auch die Minuten nach der Pause in Überzahl konnten die Bonner nutzen. Vielmehr waren es die Dragons, die direkt nach der Pause nach sehenswertem Offload den Ball abermals im Bonner Malfeld zum 17:3 ablegen konnten. Die kommende Phase war dann von einigen Verletzungen im Bonner Sturm geprägt, am schwerwiegensten ist hier wohl ein Wadenbeinbruch eines Bonner Stürmers, doch auch beide Props der Startaufstellung mussten das Feld frühzeitig verletzt verlassen. So wurde das Spiel auch nach langer Verletzungspause immer unübersichtlicher und zerfahrener und es waren abermals die Dragons, die in der 60. Minute einen Versuch zum 24:3 legen konnten. In der Schlussphase kassierte zunächst Bonn eine, dann Düsseldorf zwei gelbe Karten. Und so waren es die Bonner, die immer wieder kurz vor der Mallinie gestoppt wurden. Mit der letzten Aktion des Spiels war es dann Crane, der den Ball erfolgreich aber zu spät für eine Aufholjagd im Düsseldorfer Malfeld ablegen konnte, Dziuba erhöhte zum 24:10 Endstand.

Weiter geht es für die Löwen am 7.5.2022 um 14:00 Uhr mit dem letzten Heimspiel der Saison gegen Walferdange! Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Mitglieder